Aktuelles

Babyschwimmen

Mit Ihrem Baby die Welt des Wassers entdecken…

…das ist bei uns ganz einfach möglich!

Und unsere „Babyschwimmer“ haben es später beim Schwimmen lernen deutlich leichter als Kinder ohne diese Erfahrung!
Zwischen 6 und 10 Lebenswochen fangen die meisten Babys bei uns an – und bleiben oft in der Schwimmschule bis sie schwimmen gelernt haben.
Erfahrene KursleiterInnen und eine ungestörte Atmosphäre ohne öffentlichen Badebetrieb bilden den wesentlichen Schlüssel zum Erfolg unserer Kurse.
Es erwartet Sie eine tolle Mischung aus individueller Betreuung und optimal abgestimmten Übungsangeboten für die ganze Gruppe. Unsere Babyschwimmkurse laufen quartalsweise und Sie können sich über unsere Online-Buchung direkt in einen Kurs hinein buchen, oder auf die Warteliste schreiben falls alle Plätze bereits belegt sein sollten.

Wir haben das Babyschwimmen in 3 Bereiche gegliedert:

Babyschwimmen 1: Babys von ca. 6 Wochen bis ca. 8 Monaten Lebensalter

Babyschwimmen 2: Babys von ca. 9 Monaten bis ca. 1 1/2 Jahren Lebensalter

Babyschwimmen 3: Babys von ca. 1 1/2 Jahren bis ca. 3 Jahren Lebensalter bzw. Einstieg in die Pingus

Kinder-Anfängerschwimmen

Früh, sicher und vielseitig schwimmen lernen – darum geht es in unseren Anfängerkursen.

Hier bieten wir 3x wöchentliche Kurse zum Anfangsschwimmen für Kinder ab ca. drei Jahren an – und damit schon viel früher als es in vielen anderen Schwimmkursen üblich ist. Durch dieses kompakte und intensive Üben lernen die Kinder schnell, sich sicher im Wasser zu bewegen.  (mehr …)

Ans andere Ende der Welt

Ein kleiner Vorgeschmack auf die bevorstehende Weltreise in Sachen Aquapädagogik. Von Uwe Legahn. Früher war unser Großvater das Vorbild seiner großen Enkelschar, weil er auf der Welt herumgekommen war und darüber stets spannende Geschichten erzählen konnte. Allein 14 Monate dauerte 1921/22 seine Reise nach Indochina (heute Vietnam), wo er als deutscher Taucher von der französischen […]

Water Safety Konferenz in Neuseeland

Water Safety Konferenz in Neuseeland

Von den Veranstaltern des neuseeländisch-australischen Schwimmkongresses Anfang Oktober in Queenstown auf der Südinsel New-Zeelands hat unser Schwimmschulleiter Uwe Legahn eine Einladung zu einem Vortrag über die von ihm entwickelte Aquapädagogik erhalten. Er wird dort die englische Version seines neuen Lehrfilms präsentieren. „Schon als kleiner Junge wollte ich irgend wann mal ans andere Ende der Welt. […]

Seepferdchen & Co Teil 4

Seepferdchen & Co Teil 4

In unserer Schwimmschule können die Kinder natürlich auch ihre Schwimmabzeichen machen. Aber was müssen die Kinder dafür genau schaffen? Da wir von den Eltern immer wieder gefragt werden, gibt es hier ein paar Antworten. Teil 4: Das Goldabzeichen Das Goldabzeichen ist das höchste Jugendschwimmabzeichen in Deutschland. Die Kinder müssen mindestens 9 Jahre alt sein, bevor […]

Seepferdchen & Co. Teil 3

Seepferdchen & Co. Teil 3

In unserer Schwimmschule können die Kinder natürlich auch ihre Schwimmabzeichen machen. Aber was müssen die Kinder dafür genau schaffen. Da wir von den Eltern immer mal wieder gefragt werden gibt es hier ein paar Antworten. Teil 3: Das Silberabzeichen Für das Silberabzeichen müssen die Kinder 400m in höchstens 25Min schwimmen, Dabei sind 300m in Bauch- […]

Seepferdchen & Co Teil 2

Seepferdchen & Co Teil 2

In unserer Schwimmschule können die Kinder natürlich auch ihre Schwimmabzeichen machen. Aber was müssen die Kinder dafür genau schaffen. Da wir von den Eltern immer mal wieder gefragt werden gibt es hier ein paar Antworten. Teil 2: Das Bronzeabzeichen Die Anforderungen für das Bronzeabzeichen sind 200m schwimmen in beliebiger Lage (also auch in Rückenlage), einen […]

Seepferdchen & Co. Teil 1

Seepferdchen & Co. Teil 1

In unserer Schwimmschule können die Kinder natürlich auch ihre Schwimmabzeichen machen. Aber was müssen die Kinder dafür genau schaffen? Da wir von den Eltern immer mal wieder gefragt werden gibt es hier ein paar Antworten. Teil 1: Das Seepferdchen Für das Seepferdchen müssen Kinder 25 Meter weit schwimmen, einen Sprung ins Wasser machen und einen […]

Aquafitness

Mit Aqua-Training fit für den Alltag bleiben!

Das bringt Spaß und ist Super-Effektiv.

Aquafitness

Sie lernen, das Wasser als individuell angepasstes Trainingsgerät zu nutzen um, ausgehend vom persönlichen Leistungsniveau, Muskelkraft aufzubauen und die Herz-/Kreislauf Ausdauer zu stärken. U.a. durch den Einsatz unterschiedlicher Geräte erhält jede Trainingsstunde einen anderen Schwerpunkt. Schwerpunkte sind u.a. die Stärkung der Haltemuskulatur in Bauch, Rücken und Beinen, Erhalt der Beweglichkeit und verbesserte Kondition und Koordination.

Oft führt die Kräftigung der Muskulatur einerseits und die Entspannung im 32° warmen Wasser andererseits zu einer deutlichen Linderung schmerzhafter Beschwerden im Bereich der Gelenke und Wirbelsäule. Therapeutische Schwerpunkte im Bereich der Gelenkmobilisierung, Osteoporose-Vorbeugung, postoperativer Muskelaufbau. Gezielte, individuelle Betreuung und ausgewogene Trainingselemente im Herz-Kreislauf/Ausdauer Bereich sowie im Kraftaufbautraining.

Wassergymnastik

Funktionelles Wasser-Gesundheitstraining für ältere Erwachsene (Senioren).

Zweck dieses Programms ist es Menschen durch funktionelles Aquatraining in die Lage zu versetzen, ihre Aktivitäten des täglichen Lebens bis ins hohe Alter hinein fortzuführen. Das Programm wurde speziell dafür entwickelt, die Alltagsaktivitäten im Wasser zu trainieren, um „an Land“ trotz Alterungsprozess ein besseres Leben zu führen. Altern selbst ist ein Teil des Lebens! Nichts kann dies verhindern, doch jeder Mensch kann einiges dafür tun, diesen natürlichen Prozess einerseits zu verzögern andererseits positiv zu erleben.

Einen gesunden Lebensstil erhalten, gute Beziehungen zu anderen Menschen und eine positive Einstellung zu sich und dem Leben tragen nachweislich sehr dazu bei, die Effekte des Alterns zu verlangsamen. Von körperlichen Veränderungen im Alter sind alle mehr oder weniger betroffen – durch gezielte Bewegung im Wasser, durch Spaß und Erfolg und Motivation in einer netten Gruppe können wir sie verzögern und leichter machen. AquaFitness + Wassergymnastik – Bewegung die Spaß macht und Erfolg bringt!

Erwachsenenschwimmen

Sicherer und entspannter Umgang mit dem Element Wasser ist Voraussetzung um sich im Pool, am Strand, im Freibad wohl zu fühlen. In kleinen Gruppen, in angenehmer, ungestörter Atmosphäre lernen die Erwachsenen Teilnehmer, was für SIE wichtig ist.

Die Wünsche der Teilnehmer reichen vom ersten „über Wasser halten“ bis hin zu verschiedenen Schwimmarten, Tauchen und Springen.

Besprechen Sie IHR Ziel mit dem Lehrer und arbeiten Sie daran in IHREM Tempo und schwimmen Sie bald sicher und entspannt!

Kindergeburtstage

Das Schwimmbad einmal nur für sich haben!

Im Rahmen der Kindergeburtstage bieten wir Ihnen einen ungestörten Freiraum, um gemeinsam mit den Kindern im Wasser Kreativität und Fantasie zu entwickeln und Spaß zu haben. Eine Kindergeburtstagsfeier wird dabei von KursleiterInnen aus unserem Kinderbegurtstags Team betreut.
(mehr …)

Kleinkindschwimmen – unsere Pingus

Die Pingus - so nennen wir die Kinder "zwischen" dem Babyschwimmen und dem Anfangsschwimmen

Nach zumeist schon längerer Teilnahme am Babyschwimmen ist die Wassersicherheit der Kinder zwischen dem 2. und 3. Geburtstag meist schon so groß, dass sie nach und nach immer mehr auf die "helfende Hand" der Eltern verzichten und ihre "Schwimmkünste" allein, nur mit Hilfe unserer KursleiterInnen, weiter erforschen und entwickeln wollen.

Allgemeine Informationen:

Nach zumeist schon längerer Teilnahme am Schwimmen in der elterlichen Obhut ist die Wassersicherheit der Kinder zwischen dem 2. und 3. Geburtstag meist schon so groß, dass sie nach und nach immer mehr auf die "helfende Hand" der Eltern verzichten und ihre "Schwimmkünste" allein weiter erforschen und entwickeln wollen.
Mit dieser natürlichen Verselbstständigung beginnt in der Schwimmschule Delphin das PINGU-Alter.

Das feste Vertrauen der Eltern und Kinder zum Kursleiter sowie eine genaue Absprache der meist mehrwöchigen "Übergangsphase" ermöglichen das vorsichtige Hineinwachsen in die Kursform der "großen Kinder", die bereits nur mit dem Kursleiter schwimmen dürfen und fortan von den Eltern hinter der Scheibe des Gymnastikraumes bestaunt werden.

Für das erfolgreiche Bestehen dieser kritischen Übergangsphase vor dem sogenannten "Kindergartenalter" ist vor allem die Stabilität das räumlichen und sozialen Umfeldes entscheidend. So ist hier die Erfahrung und das Einfühlungsvermögen unserer besten Kursleiter gefragt, denn es gilt neben der Stundengestaltung einerseits zögerliche Eltern und Kinder behutsam zum "loslassen" zu bewegen und andererseits besonders forsche Eltern im Sinne ihrer Kinder ein wenig zurück zu halten!

Ist diese "zweite Abnabelung" erfolgreich verlaufen, werden die Kinder ihr Können an bekannten Übungen und Spielen festigen sowie die Kräfte weiter entwickeln und besser einschätzen können. Neue motorische Lernprozesse werden durch vielfältige, entwicklungsgerechte Übungen gefördert.

Der rücksichtsvolle Umgang miteinander wird ebenso geübt wie das Verhalten in kritischen Situationen. Sicherheit steht an oberster Stelle. Das Einhalten von Spielregeln gehört immer dazu. Und Geduld, Vertrauen und viel Lob der nun nur noch zuschauenden Eltern verstärken den Erfolg.