Unsere Babyschwimmkurse im Alstertal

Liebe Eltern, in diesem Jahr starten wir wieder neue Babyschwimmkurse an den Vormittagen!

 

Sie können mit Ihrem Baby zwischen der 6 und der 12 Lebenswoche mit dem Schwimmen beginnen – und wenn Sie möchten so lange in der Schwimmschule bis Ihr Kind sicher schwimmen gelernt hat. Dabei bieten wir Ihnen eine tolle Mischung aus individueller Betreuung und optimal abgestimmten Übungsangeboten für die ganze Gruppe.

Damit Sie in der richtigen Gruppe schwimmen, haben wir das Babyschwimmen in drei Bereiche gegliedert:

  • Babyschwimmen 1: Babys von ca. 6 Wochen bis ca. 8 Monaten Lebensalter
  • Babyschwimmen 2: Babys von ca. 9 Monaten bis ca. 1 1/2 Jahren Lebensalter
  • Babyschwimmen 3: Babys von ca. 1 1/2 Jahren bis ca. 3 Jahren Lebensalter

Hier geht es direkt zur Kursübersicht und Onlinebuchung für das Alstertal


Häufig gestellte Fragen zum Babyschwimmen

Wie lange läuft ein Babyschwimmkurs?

Unsere Babyschwimmkurse laufen quartalsweise und Sie können sich über unsere Online-Buchung direkt in einen Kurs hinein buchen, oder auf die Warteliste schreiben falls alle Plätze bereits belegt sein sollten. Wenn Sie einen Kursplatz erhalten haben, dann reservieren wir Ihnen diesen Platz so lange Sie möchten. Wenn Sie dann irgendwann nicht mehr weitermachen möchten, dann können Sie zum Ende eines Quartales aus dem Kurs aussteigen. Wir brauchen dafür nur eine kurze schriftliche Mitteilung von Ihnen.

Was kostet ein Babyschwimmkurs?

Wir berechnen pro Kursstunde 16.50€. Der Preis für einen gesamten Kurs berechnet sich aus der Anzahl der von uns angebotenen Termine mal den Stundenpreis. In der Onlinebuchung sehen Sie immer den aktuellen Preis für die noch verbleibenden Stunden.  Geschwisterkinder erhalten bei gleichzeitigem Buchungszeitraum einen Rabatt. Das zweite Kind zahlt 10% weniger auf den regulären Kurspreis.

Was passiert, wenn man einmal eine Stunde verpassen sollte?

Über Ihr Kundenkonto können Sie sich für Fehltermine abmelden und erhalten diese dann für Ausweichtermine gutgeschrieben. Sie können die verpassten Termine dann innerhalb von 30 Tagen in einer anderen Babyschwimmgruppe der gleichen Altersstufe  nachholen. Die Buchung dafür geschieht auch über Ihr Kundenkonto.

Welche „Ausrüstung“ brauche ich zum Babyschwimmen?

Ihr Baby braucht ein eng anliegendes Badehöschen oder Schwimmwindel. Sie können auch auf ein enges Stoff-Windelhöschen zurück greifen. Nicht so schön sind Einweg Schwimmwindeln aus dem Supermarkt. Sie produzieren in erster Linie Plastik Müll und man kann sie nur 1x benutzen. Wenn Sie noch keine andere Badehose haben, dann sind diese Einweg Höschen besser als nichts 🙂
Sie selbst brauchen ganz normal Badezeug und vielleicht ein zusätzliches Handtuch, falls Sie zwischendurch einmal mit dem Baby aus dem Wasser müssen. So brauchen die Kleinen nicht frieren und Sie haben ein trockenes Handtuch für nach der Babyschwimmstunde.
Alle Erwachsenen tragen bei uns in der Schwimmschule eine Kopfbedeckung. Es geht eine Bademütze, aber auch ein Bandana oder ein HAD-Tuch (beides ist meistens viel schicker als eine Bademütze 🙂 Wir tun dies, da wir so sehr viel weniger Probleme mit im Wasser herum schwimmenden Haaren haben. Denn diese Haare bekommen die Babys und alle anderen Kursteilnehmer leicht in den Mund, was keine schöne Sache ist.
Wenn Sie ein Kind haben, das schon laufen kann, dann macht es Sinn ihm „Rutschesocken“ anzuziehen, da so das Risiko auszurutschen wesentlich geringer ist.

Unser Babyschwimm-Team im Alstertal:

Haben Sie Fragen? Melden Sie sich gern!

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Für welchen Standort interessieren Sie sich?

Für welchen Kurs interessieren Sie sich?

Betreff

Ihre Nachricht

Bitte den folgenden Code eingeben

captcha

Wie sich durch Umstellung auf glutenfreie Ernährung Henrys Leben änderte.

Wie sich durch Umstellung auf glutenfreie Ernährung Henrys Leben änderte.

Was Ernährung so ausmachen kann! Henry und ich sind begeisterte Schwimmer und gehen schon sehr lange zur Schwimmschule Delphin. In dem Kurs von Christian lernte Henry selbstsicher mit dem Wasser umzugehen, hatte eine Menge Spaß und hat gerne an dem Schwimmunterricht teilgenommen. Doch mit der Zeit ließ der Spaß immer mehr nach. Wir überlegten, was […]

Stellungnahme zur Diskussion über Chlor und Asthmaerkrankungen bei Kindern

Stellungnahme zur Diskussion über Chlor und Asthmaerkrankungen bei Kindern

Zusammenfassung: Auf Grundlage einer Mitteilung des Bundesumweltamtes gingen im Januar 2011 mehrfach Berichte durch die Presse, in denen davor gewarnt wurde, allergiegefährdete Babys und Kleinkinder zum Schwimmen zu schicken. Durch die Verbindung von Chlor mit Urin, Schweiß etc. entsteht die Substanz Trichloramin, die im Verdacht steht, bei eben diesen Kindern durch Einatmen Asthma hervorzurufen. In einer […]

Nordic Babyswim Conference

Nordic Babyswim Conference

Dieses Wochenende sind wir unterwegs in Oslo bei der Skandinavischen Babyschwimmkonferenz mit vielen Vorträgen rund ums Thema. Bis jetzt haben wir Vorträge aus Island, Norwegen, Dänemark und sogar Australien gehört. Die Frage wie wir Eltern in den Babyschwimmunterricht einbinden können und welche Stellenwert Eltern bei der Entwicklung der Kinder im Wasser einnehmen, spielte in jedem Vortrag […]